8 Tipps gegen Heimweh

Heimweh beschreibt die Sehnsucht nach dem eigenen Zuhause, der Familie und Freunden. Dieses Gefühl entsteht, wenn der Betroffene sich außerhalb seiner gewohnten Umgebung befindet. Das Alter spielt in dieser Hinsicht keine Rolle, denn jeder Mensch kann unter diesem Gefühl leiden. Manche verspüren Heimweh etwas weniger, manche stärker. In diesem Artikel erfährst du 8 Tipps, wie du gegen Heimweh ankämpfen kannst.


  1. Telefonieren: Durch Telefonate mit der Familie und Freunden kannst du dich ihnen näher fühlen. In schwierigen Situationen können sie dir nämlich am besten weiterhelfen.Versuche aber nicht, zu viel Zeit dafür zu verwenden. Denn sonst verpasst du schnell alle Highlights an deinem Zielort!

  2. Bring die Heimat zu dir!: Wenn du dich deiner Heimat näher fühlen möchtest, kannst du etwas tun, dass dich besonders an dein Zuhause erinnert. Beispielsweise ein bestimmtes Gericht kochen, Musik hören, Bücher lesen oder auch Fotos anschauen.

  3. Ablenkung: Um das Heimweh nicht zu verstärken sollte Langweile auf jeden Fall vermieden werden. Deshalb solltest du Aktivitäten ausüben, die dir besonders viel Freude bereiten und dich deinen Heimweh vergessen lassen. Beispielsweise kannst du in Kino gehen, etwas leckeres Kochen oder ein Museum besuchen.

  4. Neue Freundschaften schließen: Durch den Kontakt zu neuen Leuten kann das Heimweh ganz schnell vergehen. Zusammen können gemeinsame Unternehmungen stattfinden und ein Austausch erfolgen. So macht das Erkunden eines Landes viel mehr Spaß!

  5. Offene Kommunikation:Es hilft auch offen mit anderen Menschen über die Gefühle zu sprechen. Beispielsweise kannst du mit deiner Gastfamilie darüber kommunizieren. Reden hilft die Gefühle zu akzeptieren. Wichtig ist auch, dass dir so etwas nicht unangenehm ist, denn es ist ganz normal das man sich am Anfang nicht gleich zurecht findet.

  6. Eine Routine erstellen: Durch die Erstellung einer Routine kannst du dich fühlen wie zu Hause. Denn dies kannst du so gestalten, wie du es von Zuhause aus gewohnt bist. Am einfachsten ist es, wenn ein Zeitplan erstellt wird, mit genauen Abläufen. Diese Abläufe können Zeitgenau darstellen, welche Aktivitäten zu welcher Zeit stattfinden sollen.

  7. Geduld haben: Desto mehr Zeit vergeht, desto weniger wird auch das Gefühl des Heimwehs bestehen bleiben. Deshalb musst du Geduld mit dir selbst haben und dir auch bewusst machen, dass eine Reise nur eine bestimmte Dauer hat. Ehe du dich versiehst, bist du wieder zu Hause angekommen!

  8. Offen für Neues sein: Auch kann die Zeit genutzt werden, um etwas Neues zu erleben, indem Orte besucht werden oder landestypisches Essen probiert wird. Dadurch können neue Kulturen kennengelernt werden und Erfahrungen gesammelt werden

Wir hoffen, dass dir diese Tipps helfen und dir deine Reise vereinfachen. Bedenke auch, dass du die Reise wertschätzen solltest, denn jede Reise endet und am Ende bleiben die Erinnerungen. Genieße die Zeit!