Eine Woche als Teamer in Malta

Nach meinem Abschluss entschied ich mich dafür, mein englisch mit Hilfe von Sprachcaffe in Malta zu verbessern. In diesen Wochen auf Malta wurde ich gefragt, ob ich als Teamer zurück kommen möchte. Das habe ich dann für sechs Wochen gemacht. Nachfolgend könnt ihr lesen wie eine dieser Wochen ausgesehen hat:

Sonntag:

Sonntags startet der Tag früh morgens. Neue Schüler, um die sich gekümmert wird und die ein bisschen rumgeführt werden, reisen im Laufe des Tages an.

Die anderen Teamer gehen währendessen mit den Schülern, die länger als eine Woche dabei sind, auf einen Tagesausflug. Sonntags kann man die schönsten Ausflugsziele auf Malta besuchen - Fischermarkt im Dorf Marsaxlokk, Blue Grotto, Dingli Cliffs (der höchste Punkt auf Malta). Aber am Ende des Tages wird einer der schönsten Strände in Malta, Golden Bay, besucht. Müde, aber voller neuer Erfahrungen, kehren wir gerade rechtzeitig zum Abendessen zurück an den Campus. Zum Abkühlen springen wir noch schnell in den Pool, ziehen uns um und setzen uns an die Tische.

Am Abend wird ein Quiz oder ein Workshop veranstaltet, sodass die Neuankömmlinge die anderen Schüler kennen lernen.

Malta
Sprachreise

Entdecke die wunderschöne mediterane Insel auf deiner Sprachreise nach Malta!

Deine Malta Sprachreise

Montag:

Montag ist für viele ein sehr aufregender Tag. Alle Schüler gehen zurück an die Schule, was eine gute Planung braucht. Um 8 Uhr frühstücken alle gemeinsam in den beer yards. Die Schüler, die schon länger dabei sind wissen genau wo sie hin müssen und gehen zum Unterricht. Wir, die Teamer, zeigen den neuen Schülern den Platz vor der Schule. Hier werden alle vorgestellt, damit jeder weiß wer wessen Teamer ist. Wir bringen unsere Schüler nach drinnen, erzählen über uns, erklären die Regeln, verteilen sie in die richtigen Klassen und bauen ein bisschen Spannung für das Programm der nächsten Tage auf.

Nach dem Mittagessen wird mit dem Intensivkurs fortgesetzt. Die anderen Schüler gehen zum Schwimmbad oder zu den Volleyballfeldern. Wer hat Lust auf ein Mini-Turnier?

Nach dem ganzen Unterricht werden die Schüler im Lager versammelt. Die Hauptregeln werden erklärt und dann zeigen wir den Schülern die Umgebung. Danach liegt jeder entspannt am Pool und sammelt Energie für die Eröffnungsparty.

Nach dem Essen werden die Tische zur Seite geschoben, die Diskolichter eingeschaltet und die Lautstärke der Musik aufgedreht. Die Eröffnungsparty hat begonnen! Es gibt Snacks und Mocktails (Cocktails ohne Alkohol) und die Stimmung ist ausgezeichnet.

Dienstag:

Morgens findet der Unterricht wie gewöhnlich statt. Nachmittags ist ein Ausflug geplant. Diese Woche geht der Trip nach Valletta, der schönen Hauptstadt von Malta. Unsere Tour startet an den Stadttoren, wo wir ein Foto vor dem großen Brunnen machen. Danach laufen wir an den alten Gebäuden vorbei zum Upper Barrakka Garten. Hier haben wir eine schöne Aussicht auf den Hafen und die Kanone, die jeden Nachmittag abgefeuert wird. Anschließend laufen wir durch schmale Straßen zum nächsten Highlight, der San Gwann Kathedrale. Die Schüler sehen die Umgebung und kaufen ein paar Dinge auf dem Künstlermarkt. Als nächstes gehen wir zu einem der größten Plätze. Die Schüler  bekommen anderthalb Stunden Freizeit, um Eis zu essen, Souvenirs zu kaufen und zu tun, was sie wollen. Oft bedeutet das auf einer Terasse zu sitzen, das schöne Wetter zu genießen, mit den anderen Schülern zu plaudern und Ideen für den nächsten Tag auszutauschen.

Dieser Abend ist der Lieblingsabend von den Schülern, die über 17 Jahre alt sind. Wir gehen zu Paceville! Das ist die Partystraße Maltas. Die Schüler können entscheiden wohin sie gehen wollen, sind aber auch glücklich mit uns zu einem unserer Lieblingsplätze zu gehen: Hugo’s Bar. Bis 2 Uhr ist es eine große Party.

Mittwoch:

Mittwoch ist ein ruhiger Tag. Viele Schüler quälen sich aufgrund des vorherigen Abends aus dem Bett. Nachmittags ist zum Glück wieder genug Energie für eine paar wunderbare Aktivitäten gesammelt – Shopping oder Lasertag! In Sliema gibt es eins der größten Einkaufszentren auf Malta. Alle bekannten Marken können hier gefungen werden. Und die Straße entlang können weitere kleine, tolle Läden gefunden werden. Falls du genug Platz im Koffer hast, kann man hier genug zum Auffüllen finden.

Lasertag ist die coolste Aktivität, die es gibt. Zusammen mit den Schülern laufen wir durch eine verlassene Stadt voll von Graffiti. Hier treffen wir die Spielführer. Aus einem Wagen sucht man sich seine Waffe aus und das Spiel kann starten. Mit deinem Team versuchst du die drei Punkte einzunehmen und sie natürlich auch zu verteidigen. Ein Nachmittag voll von Abenteuern, Action und Spaß. Das Ergebnis sind zufriedene Teenager und schöne, aktive Fotos!

Donnerstag:

Donnerstage laufen immer reibungslos ab. Morgens findet der Unterricht statt und am Nachmittag gehen alle an den Strand zum entspannen, schwimmen und die Zeit mit den anderen Schülern zu genießen. Die Busse kommen um 5 Uhr an. Wir gehen auf eine Bootsparty! Ein Boot voll mit Schülern, die schwimmen, tanzen und Spaß haben. Zusammen entscheiden wir über die Musik und feiern eine große Party.

Freitag:

Der letzte Schultag ist gekommen. Es gibt ein volles Programm. Wie immer fängt der Morgen mit Frühstück in den beer yards an und die Schüler gehen in den Unterricht. Aufgrund der Bootsparty sind ein paar Schüler im Bett geblieben. Wir werden sie mit lauter Musik überraschen, um sicher zu gehen, dass sie wenigstens die zweite Hälfte des Tages anwesend sein werden. Nach dem Unterricht führen wir die Schüler zu Comino. Das ist mit Abstand der schönste Ort in Malta. Mit dem Schnellboot erreichen wir die hübsche kleine Insel umringt von klarem, türkisfarbenem Wasser. Die hellen und dunklen Stellen wechseln sich ab. Wir springen von Klippen, liegen in der Sonne und machen schöne Fotos für Instagram #Sprachcaffemoment. Zurück von diesem wunderschönen Ort, duschen wir schnell, essen und machen uns fertig für eine weitere Nacht auf der Paceville-Meile mit den 17 Jährigen. Nach einem langem Tag und einer langen Nacht gehen wir ins Bett. Bereit für den nächsten Morgen!

Samstag:

Heute wird ein  sehr emotionaler Tag für viele Schüler, denn heute ist der Tag der Abreise für viele gekommen. Einige verabschieden sich voneinander. Telefonnummern und soziale Netzwerke sind bereits ausgeteauscht, sodass es kein endgültiger Abschied sein muss. Die anderen Schüler reisen mit uns und der Fähre nach Gozo, der zweiten Insel von Malta. Hier besuchen wir das blaue Fenster - ein Felsentor, gehen weiter zum Ta’Pinu und entdecken die Hauptstadt von Gozo – Victoria. Jetzt haben wir genug Zeit die Schüler zur Zitadelle zu führen. Danach können die Schüler ihre eigenen Wege gehen und wir Teamer setzen uns auf eine Terrasse und verzehren Eiskaffe mit einem Stück warmen Apfelkuchen. Das perfekte Mittagessen für diesen Tag! Nach anderthalb Stunden brechen wir auf zu unserem letzten Tagesziel: Ramia Bay. Hier bleiben wir für fast zwei Stunden und genießen das kühle Wasser und die angenehm warme  Sonne. Mit einem ruhigen Bus voll schlafender Schüler kehren wir mit der Fähre zum Campus zurück.

Eine Woche als Teamer ist lang und anstrengend, aber die Arbeit ist fantastisch. Auch wenn die Schüler deine Regeln befolgen müssen, finden sie es toll mit dir raus zu gehen, um tolle Dinge zu erleben.

Denkst du auch, das ist genau das richtige für Dich diesen Sommer? Dann melde Dich bei uns!