Spaced Repetition: So lernst du effektiv und nachhaltig Vokabeln

Beim Lernen einer Fremdsprache gehört das Lernen von Vokabeln genauso dazu, wie das Lernen von Grammatikregeln. Du solltest dich besonders zu Beginn, als Anfänger deiner Zielsprache darauf konzentrieren, deinen Wortschatz zu erweitern. Nur so wirst du dich verständigen können und deine Fremdsprache in Texten und der gesprochenen Sprache verstehen.

Aber wie lernt man effektiv und Frust frei neue Vokabeln? Das ziellose Auswendiglernen von neuen Wörtern kann schnell langweilig oder frustrierend werden. Damit das Lernen von neuen Vokabeln effektiv wird und du die neuen Wörter langfristig in deinen Sprachgebrauch aufnehmen wirst, solltest du dir die Methode Spaced Repetition näher anschauen.

 


So funktioniert Spaced Repetition zum Lernen von Vokabeln

Spaced Repetition ist eine Methode zum Lernen von Vokabeln einer Fremdsprache, die darauf abzielt, durch gezieltes Wiederholen der Vokabeln innerhalb eines vorgegebenen Zeitintervalls schnell, effektiv und vor allem auch nachhaltig neue Vokabeln in den alltäglichen Sprachgebrauch aufzunehmen.

Diese Lernmethode verläuft über eine längere Zeitspanne (zum Beispiel 1 Monat). Die Zeitspanne kannst du frei wählen, sie ist jedoch in feste Lernphasen unterteilt. Innerhalb jeder Phase wiederholst du die neuen Vokabeln. Das Besondere an der Lernmethode Spaced Repetition ist, dass der Zeitraum zwischen jeder Phase, in der du die Vokabeln nicht wiederholst, länger wird. Auf diese Weise baust du nachhaltig deinen Wortschatz auf. Die folgenden Phasen können als Grundbaustein für das Lernen mit Spaced Repetition sein.

Online
Sprachkurse

Lerne Fremdsprachen effektiv und ganz komfortabel von zu Hause aus mit echten Lehrern!

Zu den Online Kursen

Sichere dir 5 % Treuerabatt auf deine nächste Sprachreise!

Phase 1: Neue Vokabeln kennenlernen

In der ersten Phase siehst du die neuen Vokabeln zum ersten Mal. Du lernst die dir noch unbekannten Vokabeln kennen. Das Ziel der ersten Phase ist, die Bedeutung der neuen Wörter zu verstehen. Du machst dich mit deinen neuen Vokabeln vertraut, formst Sätze mit ihnen und baust Verknüpfungen auf zwischen den neuen Wörtern und dir bereits bekannten Vokabeln auf. So wird es dir in den darauffolgenden Phasen leichter fallen, die neuen Vokabeln wieder abrufen zu können.

Phase 2: Die erste Wiederholung

In der ersten Phase hast du deine neuen Vokabeln bereits kennengelernt und kannst sie relativ gut einordnen und wiedergeben. Die zweite Phase beginnt nach nur einem Tag. Du wirst die am Vortag neu gelernten Vokabeln zum ersten Mal wiederholen. Schnell wirst du merken, dass du bereits einige Vokabeln relativ gut wiedergeben kannst, bei einigen jedoch noch Probleme hast. Lerne auch an diesem Tag, wie am ersten Tag weiter die Übersetzung und Bedeutung der Wörter.

Phase 3: Die zweite Wiederholung

Die Zeitspanne zwischen der ersten und der zweiten Methode beträgt in etwa drei Tage. Du wirst merken, dass du trotz des etwas größeren Zeitraums zwischen den Lernphasen die Vokabeln schon besser wiedergeben kannst als es noch in der zweiten Wiederholung der Fall war. Auch in der dritten Phase solltest du weiterhin die Wörter nicht nur stumpf auswendig lernen, sondern sie in Sätzen verknüpfen. Dadurch wirst du die Vokabeln nachhaltig in deinem aktiven Wortschatz verwenden können.

Phase 4: Die dritte Wiederholung

Dieses Mal lässt du zwischen Wiederholung zwei und drei noch mehr Zeit vergehen. Zwischen Phase 3 und Phase 4 lässt du in etwa eine Woche verstreichen. Aufgrund der vorangegangenen Phasen wirst du bereits relativ sicher in der Wiedergabe der Vokabeln sein. Daher kannst du in dieser Phase noch etwas aktiver Vokabeln lernen. Du kannst damit beginnen, die zuvor noch unbekannten Vokabeln in von dir selbst ausgedachte Sätze einzubauen. Das wird dir helfen, die neuen Vokabeln nicht nur wiederzuerkennen, sondern auch aktiv in deinen Sprachgebrauch zu integrieren.

Phase 5: Letzte Phase

Die fünfte und letzte Phase der Spaced Repetition beginnt nach einem Monat. Du hast somit zwischen Phase 4 und Phase 5 etwa zwei Wochen Pause gelassen, in der du die neuen Vokabeln nicht wiederholt hast. Die letzte Phase kannst du als eine Art Test ansehen. Kennst du auch nach zwei Wochen ohne Wiederholung der Vokabeln noch deren Bedeutung, kannst du dir sicher sein, dass du die Vokabeln erfolgreich in deinen Wortschatz aufgenommen hast.

Sofern du noch Probleme mit einigen Vokabeln haben, solltest du sie weiter üben und in eine neue Lernphase einbauen. Beispielsweise könntest du die Wörter, die dir auch nach Phase 5 noch Probleme bereiten, in die dritte Phase eines neuen Zyklus von Spaced Repetition einbauen. So wirst du garantiert auch problematische Wörter nachhaltig in deinen Wortschatz aufnehmen können.

Mit Spaced Repetition können parallel mehrere Lernphasen parallel zueinander laufen. So kannst du innerhalb kürzester Zeit viele neue Vokabeln lernen. Die Lernmethode Spaced Repetition kannst du sehr flexibel gestalten. Du kannst deinen individuellen Lernplan erstellen und die Abstände zwischen den Phasen sowie die Anzahl der neuen Wörter, die du integrierst, nach eigenem Belieben festlegen.

Apps, mit denen man mit Spaced Repetition Vokabeln lernen kann

Vokabeln Lernen mit Karteikarten ist eine besonders effektive Herangehensweise, um sich schnell sehr viele Vokabeln zu merken. Vielen ist die Vorbereitung der Karteikarten jedoch zu anstrengend und sie laufen die Gefahr, die Lernmotivation zu verlieren. Für diesen Fall sind digitale Lernhilfen in Form von Apps die perfekte Alternative, das lästige Abschreiben von langen Vokabellisten auf Karteikarten zu umgehen. Im Folgenden zeigen wir dir einige Apps, mit denen du problemlos die Lernmethode Spaced Repetition anwenden kannst:

Quizlet

Die App Quizlet ist ein kostenloses Tool zum Lernen von Fremdsprachen mithilfe von Flashcards (Karteikarten). Mit vorgefertigten Karteikarten kannst du entspannt mit dem Vokabel lernen mit Spaced Repetition beginnen. Die von der Quizlet Community erstellten Karteikarten sind nach Themen sortiert.

Entdecke Quizlet »

Anki

Anki ist perfekt auf Spaced Repetition ausgelegt. Du kannst mit dieser App Karteikarten schnell und langfristig lernen und das ohne selbst eigene Vokabeln auf Karteikarten zu schreiben. Anki kann sofort und zudem auch kostenlos genutzt werden, um schnell und unkompliziert deinen Wortschatz in deiner Zielsprache auszubauen.

Schau dir Anki an »

Memrise

Ähnlich wie Anki kannst du auch mit Memrise die Methode Spaced Repetition nutzen, um nachhaltig deinen Wortschatz in deiner Zielsprache auszubauen. Du kannst gemeinsam mit der Community von Memrise entweder von anderen Nutzern erstellte Karteikarten finden oder selbst Karteikarten erstellen und diese mit der Community von Memrise teilen.

Mehr über Memrise »

Fragen zur Methode Spaced Repetition beantwortet

Die Implementierung einer neuen Lernmethode eröffnet eine Reihe von Fragen. Damit du Spaced Repetition bestmöglich in deinen Lernalltag einbauen kannst, haben wir dir einige der am häufigsten gestellten Fragen zum Thema Lernen mit Spaced Repetition zusammengestellt.

Damit du das Optimum aus deinem Vokabeltraining mit Spaced Repetition herausholen kannst, solltest du keine zu kurzen und keine zu langen Zeitintervalle wählen. Zudem sollte die Länge deiner Zeitintervalle zwischen jeder Wiederholung zu nehmen. Zum effektiven und nachhaltigen Lernen solltest du zu nächst mit einem Zeitintervall von 1 Tag, 3 Tagen, 1 Woche, und zwei Wochen starten. Da jedoch jeder Mensch unterschiedlich schnell lernt, solltest du langfristig die für dich optimale Zeitintervalle herausfinden. Sei also offen für Experimente beim Vokabeln lernen mit Spaced Repetition sein.

Auch diese Frage hängt von der individuellen Schnelligkeit deines Auswendiglernens ab. Bist du ein fortgeschrittener Lerner, kannst du problemlos 100 neue Wörter innerhalb eines Lernintervalls in Spaced Repetition integrieren und diese innerhalb eines Monats nachhaltig Vokabeln lernen. Als Anfänger solltest du vielleicht mit etwas weniger Wörtern starten. Fühlst du dich unterfordert, kannst du nach und nach mehr Wörter in deine Lernphasen mit Spaced Repetition integrieren.

Mit Spaced Repetition wirst du, anders als beim normalen Vokabeln lernen nachhaltig Vokabeln lernen. Die von dir mit Spaced Repetition gelernten Vokabeln werden zudem nicht nur deinen passiven Wortschatz füllen, sondern auch deinen aktiven Wortschatz aufbauen. Den aktiven Wortschatz benötigst du bei der tatsächlichen Anwendung deiner Zielsprache. Ein weiterer Vorteil, den dir Spaced Repetition bietet ist, dass du in sehr kurzer Zeit eine sehr große Menge Vokabeln lernen kannst. Du kannst mit Spaced Repetition stets neue Vokabeln integrieren und mit ihnen die Lernphasen durchlaufen.

Fazit: Nachhaltiges und effizientes Vokabeln lernen mit Spaced Repetition

Spaced Repetition ist bekannt dafür, nachhaltig und schnell den Wortschatz einer Fremdsprache auszubauen. Zudem wirst du mithilfe dieser Lernmethode dein Lerntempo steigern können und so effizient deine neuen Vokabeln lernen. Aufgrund der Lernpausen wirst du dich beim Lernen auch nicht zu sehr überlasten. Das trägt dazu bei, dass du deine Lernmotivation nicht verlieren wirst.

Damit du jedoch deine neuen Vokabeln nicht nur wiedererkennen kannst, solltest du unbedingt darauf achten, dass du sie auch in Sätzen einbauen kannst. Schließlich möchtest du dein neues Vokabular nicht nur passiv beim Lesen oder Hören wiedererkennen können, sondern auch aktiv beim Schreiben und Sprechen anwenden können. Du hast den Drang danach, deine durch Spaced Repetition neu gelernten Vokabeln auch mal in Gesprächen mit Muttersprachlern anzuwenden? Dann ist eine Sprachreise in das Land deiner Zielsprache genau das richtige für dich!