TOEFL, IELTS und Co. – Wann bauchen Sie welches Zertifikat!

Sie möchten ins Ausland gehen und müssen dafür einen Nachweis erbringen, dass Sie der englischen Sprache mächtig sind, wissen aber nicht genau welchen? Im Folgenden listen wir Ihnen die möglichen Alternativen auf und verraten Ihnen, für welche Situationen sich TOEFL, IELTS etc. am besten eignen.

Wichtig: Wenn Sie ein Auslandsjahr an einer ausländischen Universität absolvieren oder im Ausland arbeiten möchten, informieren Sie sich unbedingt vorher darüber, welchen Englischtest Sie benötigen! Die meisten Universitäten/Arbeitgeber geben Ihnen bereits Auskunft darüber, welche Englischzertifikate sie verlangen und akzeptieren. Einen ersten Überblick über die verbreitetsten Tests listen wir Ihnen im Folgenden auf:

Online
Sprachkurse

Lernen Sie Fremdsprachen effektiv und bequem von zu Hause aus mit echten Lehrern!

Zu den Online Kursen
Erhalten Sie 5% Treuerabatt auf Ihren nächsten Sprachkurs!

Der IELTS Test

IELTS steht für International English Language Testing System und orientiert sich am britischen Englisch. Mit jährlich 3 Millionen absolvierten Tests zählt der IELTS-Test zu einem der weltweit bekanntesten Sprachtests für die englische Sprache. Zusätzlich zu der schriftlichen Prüfung, werden die kommunikativen Fähigkeiten hierbei in einer ca. 15-minütigen mündlichen Prüfung bei einem Prüfer abgefragt. Des Weiteren werden das Hörverstehen, die Schreibfähigkeit und das Textverständnis geprüft. In der Regel erhalten Sie die Testergebnisse nach 13 Tagen. Die Ergebnisse sind zwei Jahre gültig.
Sie können zwischen zwei verschiedenen IELTS- Test wählen: IELTS Academic und IELTS General Training. Hierbei ist das Prozedere der beiden Tests identisch: Der Listening and Speaking Test bleibt derselbe, der Reading and Writing Test unterscheidet sich thematisch von den Inhalten je nachdem welche Testvariante Sie wählen.

Bewertung: Sie können zwischen 1-9 Punkten erreichen. 9 Punkte bedeutet, dass Sie ein Excellent User sind, während 1 Sie als Non-User beschreibt. Genauere Informationen zum Bewertungssystem finden Sie hier.
Preis: Die IELTS-Testgebühr beträgt 223 Euro.
Anerkennung: IELTS-Ergebnisse werden von über 10.000 Organisationen in mehr als 140 Ländern weltweit anerkannt.

Der TOEFL Test

TOEFL steht für Test of English as a Foreign Language und orientiert sich am amerikanischen Englisch. Dieser Test ist vor allem bei Studenten sehr beliebt, denn der Test wird von vielen Universitäten im englischsprachigen Raum, vor allem in den USA, als Zulassungsvoraussetzung anerkannt. Der Test besteht aus einem Multiple Choice und einem Sprachtest. Auch hier stehen die Ergebnisse in der Regel nach 13 Tagen fest. Es gibt zwei verschiedene Testarten, den internet-based TOEFL-Test (iBT) und den paper-based TOEFL-Test (PBT). Wobei immer häufiger der Test am Computer benutzt wird. Dieser ist derzeit in folgende Abschnitte gegliedert: Reading Comprehension, Listening Comprehension, Speaking und Written Expression.
Die Maximalpunktzahl beim TOEFL iBT beträgt 120 Punkte. Die Punktzahlen entsprechen folgenden Sprachleveln: 9-29 Punkte = Level A1, 30-42 Punkte = Level A2, 43- 71 Punkte = Level B1, 72-94 Punkte = Level B2, 95-120 Punkte = Level C1.

Bewertung: maximal 120 Punkte können erreicht werden. Hochschulen verlangen unterschiedlich viele Punkte, es variiert zwischen 80 und 110 Punkten, bitte prüfen Sie hier die Voraussetzung Ihrer Universität/Arbeitsstelle.  
Preis:
Der Test kostet 245 Dollar.
Anerkennung: 10,000 Hochschulen, Agenturen und andere Institutionen in über 130 Ländern akzeptieren TOEFL Ergebnisse. Eine Übersicht finden Sie hier.

Der TOEIC Test

Der TOEIC (Test of English for International Communication) gilt als der große Bruder des TOEFL-Test. TOEIC bewertet das Sprachniveau für das Business-Englisch, während der TOEFL-Test eher auf den akademischen Bereich abzielt. Der zweistündige Test eignet sich für Berufseinsteiger und besteht aus etwa 200 Multiple-Choice-Fragen. Der TOEIC-Test kann nur auf Anfrage abgelegt werden.

Das Cambridge Certificate

Eine sehr beliebte Form des Englischnachweises, vor allem in Großbritannien und Australien, ist ein Cambridge Examen. Wie der Name bereits suggeriert orientiert sich der Test am britischen Englisch. Für jedes Sprachlevel gibt es einen Cambridge Test. Die drei Beliebtesten sind: FCE, CAE und CPE.
Was das Cambridge-Zertifikat von den anderen Zertifikaten unterscheidet, ist u.a. die Gültigkeit: Die meisten Zertifikate sind in der Regel zwei Jahre gültig, während das CAE damit wirbt, lebenslang gültig zu sein. Die Testzeit ist für 4 Stunden angesetzt und das Examen kann entweder in Papierform oder am Computer absolviert werden. Teilnehmer, die den Test am Computer abschließen, erhalten Ihre Ergebnisse in der Regel schneller.

Das CAE Zertifikat

CAE steht für Cambridge Certificate in Advanced English und richtet sich an Teilnehmer, die bereits gute Englischkenntnisse haben (Advanced= Fortgeschritten). Ziel des CAE ist es, Sie auf Niveaustufe C1 zu bringen.

Das FCE Zertifikat

FCE steht für First Certificate in English und wird manchmal auch mit Cambridge English: First abgekürzt. Das FCE wiederrum richtet sich an Teilnehmer, die das Sprachniveau B2 nachweisen müssen.

Das CPE Zertifikat

Und zu guter Letzt das CPE, das Certificate of Proficiency in English, welches bezeugt, dass Sie das Sprachlevel C2 erreicht haben. Somit stellt das CPE die höchste Stufe des Cambridge English Language Assessment für die englische Sprache dar, denn um dieses Sprachlevel zu erreichen, müssen Sie fast wie ein Muttersprachler sprechen.

Bewertung: Die Cambridge English Scale ist eine Punkteskala, die von 80 bis 230 Punkten reicht, und auf der die Prüfungsergebnisse der Cambridge English Prüfungen abgebildet werden.
Preis: Die Kosten für den Cambridge- Test variieren je nach Art des Tests. Ein CAE kostet etwa 250 Euro.
Anerkennung: Eine Übersicht über die Institutionen, an denen das Cambridge Examen anerkannt wird, finden Sie hier.

Fazit

Kurzum: Mittlerweile gibt es in allen Ländern Institutionen die, die unterschiedlichen Examen anerkennen. Bisher war es so, dass der IELTS und die Cambridge-Examen sich besonders für Aufenthalte in England, Australien und Neuseeland geeignet haben, während der TOEFL-Test sich besonders für die USA geeignet hat. Heute gilt: Informieren Sie sich genau darüber, welches Zertifikat Ihr Arbeitgeber oder Ihre Hochschule verlangt!

 

IELTS Zetifikat

TOEFL Zertifikat

CAE Zertifikat

FCE Zertifikat

Herkunftsland

Großbritannien

USA

Großbritannien

Großbritannien

Testdauer

ca. 2:45 Stunden

ca. 4 Stunden

ca. 4. Stunden

ca. 3:45 Stunden

Prüfungsform

Handschriftlicher Test

online am Computer im Testzentrum

Handschriftlich oder am Computer

Handschriftlich oder am Computer

Testinhalt Reading

40 Fragen, 60 Minuten

3-5 Texte mit 12-14 Fragen, 60 Minuten

90 Minuten

75 Minuten

Testinhalt Listening

40 Fragen, 30 Minuten

4-6 Vorträge mit 6 Fragen, 2-3 Dialoge mit 5 Fragen, 60-90 Minuten

ca. 40 Minuten

ca. 40 Minuten

Testinhalt Writing

2 Aufsätze mit 150 bzw. 250 Wörtern, 60 Minuten

2 Aufgaben, 50 Minuten

90 Minuten

80 Minuten

Testinhalt Speaking

Persönliches Gespräch mit einem Prüfer 10 bis 15 Minuten

6 Aufgaben als Monolog ins Computermikrofon gesprochen, 20 Minuten

15 Minuten (2-3 Kandidaten gemeinsam)

14 Minuten (2 Kandidaten gemeinsam)

Punktessystem

0 (beginner) bis 9 (expert)

Maximal 120 Punkte

Punkteskala von 80 bis 230 Punkten

Punkteskala von 80 bis 230 Punkten

Wiederholbarkeit

Test ist beliebig oft wiederholbar

Test ist beliebig oft wiederholbar

Test ist beliebig oft wiederholbar

Test ist beliebig oft wiederholbar

Gültig

2 Jahre

2 Jahre

i.d.R. lebenslang

i.d.R. lebenslang

Hier finden Sie, einen kompakten Überblick und weitere Informationen zu Möglichkeiten sich auf  englisch Zertifikate vorbereiten und wie Sie die entsprechende Prüfung ablegen können.