Mit diesen Auslandsjobs verbessern Sie Ihre Sprachkenntnisse

Gibt es eine bessere Gelegenheit eine Sprache zu lernen, als in dem Land zu arbeiten, in dem sie gesprochen wird? Sei es ein fester Job, ein Praktikum oder Freiwilligenarbeit, das Arbeiten im Ausland wird Ihnen neue und faszinierende Einblicke in die lokale Kultur bieten, während Sie durch den Kontakt mit den Einheimischen und Ihre Arbeit auch einen Teil zu deren Gesellschaft beitragen. Im Folgenden haben wir eine Liste spannender Möglichkeiten aufgelistet.

Praktikum bei Eurocultura

Eurocultura mit Sitz in Vicenza, Italien, vermittelt im Jahr rund 250 Praktikumsplätze an Interessierte, die ihre Italienischkenntnisse verbessern wollen. Die Bewerber werden auf Basis ihrer beruflichen Fähigkeiten sowie der Erwartungen der verschiedenen Betriebe vermittelt.

Neben Praktika kümmert Eurocultura sich außerdem um Unterkunft, Kulturprogramme und einen italienischen Sprach- und Kulturkurs für die Teilnehmer. Wenn Sie mit Eurocultura ein Praktikum in Vicenza absolvieren, teilen Sie sich mit Italienern eine Unterkunft, und meistern den Alltag in einer fremden Stadt, und lernen so automatisch sich auf Italienisch zu verständigen. Somit bietet das Praktikum die perfekte Gelegenheit für alle, die ihre italienischen Kompetenzen bei der Arbeit in Italien verbessern möchten.

Working Holiday-Programm von Sprachcaffe

Sprachcaffe kann Ihnen helfen, einen Job in Kanada oder den USA zu organisieren, beginnend mit einem mindestens 8-wöchigen Sprachkurs vor Ort, um Ihre Sprache auf das notwendige Level zu bringen, bevor Sie von Sprachcaffe weiter vermittelt werden. Ob Marketing, Service, IT, Handel, Gastgewerbe, Handwerk oder Verwaltung - für jeden findet sich der perfekte Job.
Das Working Holiday-Programm geht in der Regel 24 bis 48 Wochen (Minimum 8 Wochen). Am Programm teilnehmen können Interessierte der Altersgruppe 18-20, die bereits B2-Level Englisch vorweisen können.

Sprachcaffe Teamer

Der Teamerjob ist mehr als nur ein Ferienjob. Als Teamer sind Sie Reiseleiter, Stadtführer, bester Freund, und „Kummerkasten“ in einer Person - kurzum der Ansprechpartner Nummer 1 für die Sprachschüler vor Ort. Sie gestalten den Aufenthalt der Sprachschüler aktiv mit: Sie verbringen mit ihnen die Freizeit, feiern mit ihnen, organisieren Info-Treffen und begleiten Ausflüge.

Teamer, die zum ersten Mal dabei sind, erhalten 140 Euro pro Woche, erfahrene Teamer bis zu 165 Euro pro Woche. Als Sprachcaffe Teamer haben Sie die Gelgenheit spannende Destinationen wie Malta, Frankreich oder England zu bereisen und müssen sich weder um Flug-, Unterkunft- oder Essenskosten kümmern, da alles von Sprachcaffe für Sie übernommen wird. Teamer können ab einer Einsatzdauer von mindestens 3 Wochen eingestellt werden und können bis zu 3 Monaten als Teamer arbeiten. Jedes Jahr im Zeitraum von März bis November werden neue Teamer gesucht.

Skilehrer

In den Winterferien können Sie in der Schweiz als Skilehrer Ihre Kenntnisse im Französischen oder Italienischen verbessern. Wenn Sie gerne der Hitze entfliehen würden und es gar nicht erwarten können endlich wieder Ski zu fahren, können Sie sogar im Sommer als Skilehrer arbeiten!
Auch Australien und Neuseeland haben tolle Wintersportorte - fantastisch für Ski- und Snowboard-Enthusiasten... und da sie sich auf der südlichen Hemisphäre befinden, ist ihr Winter zur gleichen Zeit wie unser Sommer. Warum also nicht die Skisaison auf der anderen Seite der Welt damit beginnen, andere an Ihrer Leidenschaft fürs Ski- oder Snowboarden teilhaben zu lassen während Sie auch noch Ihre Englischkenntnisse verbessern?

Hüttenwart/in in den Alpen

Im Winter wie im Sommer reisen die Menschen in die Berge, zum Mountainbike fahren, Wandern, Klettern und vielem mehr. Wenn Sie andere gerne unterhalten, könnte die Arbeit als Chalet-Wart die perfekte Erfahrung für Sie sein. Ein Chalet ist eine bestimmte Art von Berghütte, die vor allem im Alpenraum vorkommt. Alles was Sie tun müssen, ist, das Chalet sauber zu halten, einladend und gesellig zu sein und in einigen Fällen zu kochen. Der Rest der Zeit bekommt man die Schönheit der umliegenden Natur zu genießen, während Sie Ihre Französisch- oder Italienischkenntnisse  perfektionieren, je nachdem, in welchem Teil der Alpen Sie sind.

Wassersportlehrer

Wenn Ihnen der Strand mehr zusagt als der Schnee, wie wäre es dann mit Wassersport? Sei es Segeln, Windsurfen, Surfen, Wasserski oder Wakeboarden Sie könnten einen Sommerjob als Lehrer an einem Ferienbadeort ergattern. Vor allem im Mittelmeerraum (u.a. Spanien, Frankreich, Italien) werden Wassersportkursen mit guten Windbedingungen zum Segeln und Wasserskien angeboten. Zum Surfen ist es besser, an die Atlantikküsten Englands, Frankreichs oder Portugals zu fahren. Falls Sie Europa verlassen möchten, finden Sie auch in Marokko, den USA und an vielen weiteren Destinationen tolle Surf-Hotspots.

Volunteering - Freiwilligenarbeit im Ausland

Während die Menschen in der ganzen Welt ehrenamtlich tätig sind und als sogenannte „Volunteers“ helfen, haben vor allem die Regionen Afrika, Südasien und Mittel- sowie Südamerika ein besonders großes Angebot von Freiwilligentätigkeiten, die oft nur minimale Vorkenntnisse erfordern. Kombinieren Sie Service, Abenteuer und Bildung, während Sie Ihre Sprachkenntnisse verbessern, besonders wenn die Sprache, die Sie lernen, Spanisch, Französisch oder Englisch ist.

Von Mexiko bis runter nach Chiles südlichem Wipfel, in fast allen Ländern Südamerikas wird Spanisch gesprochen. Die beliebtesten Länder für Freiwilligentätigkeiten sind Kuba, Guatemala, Nicaragua, Costa Rica, Kolumbien, Peru und Bolivien.  

Wenn Sie allerdings lieber Ihr Französisch verbessern möchten, ist Afrika Ihre Destination. Französisch ist offizielle Amtssprache in zahlreichen afrikanischen Ländern und wird von einem großen Teil der Bevölkerung an der Elfenbeinküste, in Madagaskar, Kamerun, Burkina Faso, Togo, Senegal, auf Mauritius, den Komoren und den Seychellen gesprochen.  

In Sierra Leone, Liberia, Ghana, Nigeria, Zimbabwe, Süd Afrika und Kenia wiederrum wird Englisch gesprochen. Zwei beliebte englischsprachige Destinationen, die sich nicht in Afrika befinden, sind Jamaika und Indien.  

Natürlich verfügen viele dieser Destinationen auch über eigene lokale Landessprachen, die sich auf die Zeit vor der europäischen Kolonialisierung zurückdatieren lassen. Wenn Sie versuchen in der lokalen heimischen Sprache zu kommunizieren, werden Sie bei den Einheimischen sicher punkten. Zu den meist verbreiteten Sprachen zählen Hindi und Punjabi (Indien), Yoruba und Igbo (Nigeria), Hausa (Nigeria, Ghana, Elfenbeinküste und Togo) und Swahili (Kenia).    

Wir haben ein paar Organisationen für Sie aufgelistet, die Freiwilligenarbeit vermitteln:

Cross Cultural Solutions

Machen Sie ein spannendes internationales Praktikum, eine „Gap Year“ (Lückenjahr) Erfahrung, eine Freiwilligenarbeit-Reise oder ein Schul- bzw. Gruppen-Freiwilligenarbeit Programm in Costa Rica, Ghana, Griechenland, Guatemala, Indien, Marokko, Peru, Tansania oder Thailand mit. In den Feldern globale Gesundheit, soziale Arbeit und wirtschaftliche Entwicklung sind Arbeitsplätze verfügbar.

GVI

GVI organisiert Freiwilligenarbeit und Praktika in Afrika, Europa, Asien und Südamerika, in Ländern wie Mexiko, Fiji, Südamerika, Thailand und auf den Seychellen. Praktika varriieren in der Länge zwischen 6 und 24 Wochen.

Maximo Nivel

Die Organisation bezeichnet sich selbst als das „interkulturelle Zentrum Lateinamerikas“ und erleichtert die Vermittlung von Freiwilligen- und Praktikumsplätzen in Costa Rica, Guatemala und Peru. Maximo Nivel ist Partner von lokalen Krankenhäusern, Schulen und anderen Gemeinschaftsorganisationen, in denen Praktikanten für mindestens 4 Wochen arbeiten können.

Connect-123

Diese Organisation wirbt mit maßgeschneiderten internationalen Praktika, freiwilligen Projekten und Auslandsaufenthalten in Barcelona, Buenos Aires, Kapstadt und Shanghai. Sie können zwischen einer Vielzahl von Themen auswählen, darunter Gesundheitswesen, Menschenrechte, soziale Arbeit und mehr, je nachdem wo Ihren Interessen und Ihr Schwerpunkt liegen.

Projects Abroad

Projects Abroad bieten Freiwilligenarbeit in über 25 Ländern in allen Bereichen an, von Medizin und Gesundheitswesen bis hin zu Journalismus und Menschenrechtsaktivitäten. Einsatzlängen variieren von Fall zu Fall und auch der der Starttermin ist flexibel, je nach Verfügbarkeit des Programms beginnen, aber in der Regel bleiben Helfer vier bis zwölf Wochen dauern.

Seiten wie freiwilligenarbeit.de und Ausland.org helfen zusätzlich bei der Vermittlung.

World Wide Opportunities on Organic Farms (WWOOF)

WWOOF bietet ein ganz anderes Freiwilligen-Erlebnis mit Chancen auf der ganzen Welt, nicht nur in Entwicklungsländern. Als Freiwilliger (oder WWOOFer) wohnen Sie neben Ihrem Gastgeber, von dem Sie auch Ihre Mahlzeiten erhalten. Im Gegenzug helfen Sie bei den täglichen Aufgaben auf der Farm aus und erleben so das Leben als Landwirt hautnah.

Es gibt eine unglaubliche Vielfalt an Möglichkeiten, von der Arbeit auf Huskyfarmen in Finnland bis hin zur Arbeit auf Obstplantagen in Australien. Mit Arbeitsgelegenheiten auf allen Kontinenten der Welt, außer der Antarktis, werden Sie keine Schwierigkeiten haben, eine Gelegenheit zur Sprachverbesserung zu finden.

HelpX

Ein ähnliches Konzept wie WWOOF, bietet HelpX. Allerdings haben Sie hier auch die Möglichkeit in nicht-ökologischen Bauernhöfen, Gastfamilien, Ranches, Hütten, Bed and Breakfasts, Backpacker-Hostels und sogar auf Segelbooten auszuhelfen. Sie könnten einer Familie helfen Ihre neue Wohnung in Paris einzurichten, an der Rezeption einer lebhaften Backpacker-Herberge in Argentinien arbeiten oder den Bau einer „EcoLodge“ (auch „green hotel“ genannt) im Regenwald von Nicaragua unterstützen.

Online
Sprachkurse

Lerne Sprachen effektiv und ganz komfortabel von zu Hause aus mit echten Lehrern!

Zu den online Sprachkursen

Und 5 % Treuerabatt auf die nächste Sprachreise sichern!