Die 10 wichtigsten Englisch Grammatikregeln

Fällt es euch auch manchmal schwer, alle Grammatikregeln im Kopf zu behalten? Ist ja auch irgendwie ein Ding der Unmöglichkeit. Falls ihr einen schnellen Überblick oder eine kleine Auffrischung braucht, haben wir hier die 10 wichtigsten Englisch Grammatikregeln zusammengefasst.

1. Gegenwart

Simple Present:

Das Simple Present verwendet man, um Zustände zu beschreiben, die man nicht plant zu verändern, die sich wiederholen, Aussagen mit allgemeiner Gültigkeit oder Handlungen, die in der Gegenwart aufeinanderfolgen:

  • I live in Frankfurt.
  • I go to work at 8 o’clock every day.
  • When you go to school, you learn, you do your homework and you play with your friends.
  • The train departs every 15 minutes.

Schlagwörter: Adverbien, die eine Häufigkeit oder eine Wiederholung einleiten: always, usually, often, sometimes, on Sunday/s, every day…

He, She, It - 's' muss mit!

Im Simple Present wird in der 3.Person Singluar he,she,it ein s angehängt:
•    He works at the gym.
Bei Verben, die auf -o,-s,-sh,-ch,-z oder -x enden, wird ein es angehängt:
•    She watches TV every day.

Das Hilfsverb 'do' und 'does'

Im Simple Present wird zur Bildung von Fragen oder für verneinte Sätze das Hilfsverb 'do' bzw. in der dritten Person Singular 'does' verwendet. 'Do/does' wird immer vor das Vollverb gestellt. Die verneinte Form heißt 'don't' bzw. in der dritten Person Singular 'doesn't'.

  • Do you have a question?
  • I don't eat meat.
  • Does he need help?

Englische Freunde finden

Knüpfe auf deiner Sprachreise internationale Kontakte und verbessere schnell dein Englisch!

Deine Englisch Sprachreise

Present Progressive:

Das Present Progressive wird benutzt, um einen Zustand zu beschreiben, in dem man sich befindet oder Etwas, was man gerade macht. Man kann auch eine Handlung, die in der nahen Zukunft stattfindet, die bereits abgesprochen ist oder eine Handlung, die auf einen bestimmten Zeitraum begrenzt ist, beschreiben.

  • I’m still paying off the loan from school.
  • He is waiting on the bus.
  • I’m working at the pharmacy in my holidays.

Schlagwörter: at the moment, now, right now, in the morning, in the afternoon, later, tonight...

2. Perfekt

Present Perfect:

Das Present Perfect wird benutzt, um einen Zustand zu beschreiben, der Einfluss auf die Gegenwart hat, eine Handlung, die bis in die Gegenwart andauert, Handlungen, die soeben abgeschlossen wurden oder Handlungen, die nie, einmal oder mehrmals stattgefunden haben.

  • She has never played tennis.
  • You have already packed your suitcase.
  • I have just made an appointment at the doctor’s.

Schlagwörter: already, ever, never, just, yet, so far...

Past Perfect:

Das Past Perfect wird für Handlungen verwendet, die vor einem Zeitpunkt oder einer Handlung in der Vergangenheit stehen. Die zweite Handlung steht im Simple Past.

  • My brother ate (Simple Past) my cake which we had baked (Past Perfect) before.
  • She was late (Simple Past), because her car had broken (Past Perfect) down.

Schlagwörter: already, just, never, not, yet, until that day, once...

! Diese Zeit wird auch für die 3. Form der if-clauses verwendet !

3. Vergangenheit

Simple Past:

Das Simple Past wird für bereits abgeschlossene Handlungen aus der Vergangenheit, sich wiederholende Handlungen in der Vergangenheit oder eine neu eintretende Handlung, die eine andere Handlung in der Vergangenheit unterbricht, benutzt.

  • I went to the doctor last week.
  • I finished school 2018.
  • I was in summer school last year.

Schlagwörter: last year/week/month, ago...

! Achtung: Es gibt viele irreguläre Verben, die auswendig gelernt werden müssen !

  • Das y von Verben, die mit -y enden, wird zu einem -i: hurry → hurried
  • Verben mit Endungen wie t oder l werden verdoppelt: travel → travelled, admit → admitted
  • Verben, die mit –e enden erhalten nur ein –d: dance → danced

Past Pogressive:

Das Past Progressive wird verwendet bei Handlungen, die in der Vergangenheit verlaufen sind, mehreren Handlungen, die in der Vergangenheit zur gleichen Zeit passiert sind oder eine in der Vergangenheit bereits laufende Handlung, die unterbrochen oder beendet wird. Die unterbrechende Handlung steht im Simple Past.

  • I was watching TV.
  • He was watching soccer while his mother was cooking.
  • When I was riding my bike someone hit me with their car.

Schlagwörter: while, when, as long as...

4. Zukunft

Will future:

Die Zukunftsform ‘will’ wird für spontane Entscheidungen, ein nicht veränderbares Ereignis, eine Meinung oder ein Versprechen benutzt. In der verneinten Form kann man anstelle von 'will not' = 'won't' schreiben.

  • I promise, I will visit you soon.
  • We think he will ask her out.

Schlagwörter: think, believe, hope, wonder, in my opinion...

Going to:

Die Zukunftsform ‘going to’ wird für geplante Handlungen in der Zukunft und Schlussfolgerungen benutzt.

  • Next week I’m going to see my mum.
  • Look at the clouds, it is going to rain soon.

Schlagwörter: next week/month/year, tomorrow...

Simple Present:

Das Simple Present wird für geplante Ereignisse in der Zukunft verwendet, die sicher sind, da sie nach einem Zeitplan verlaufen.

  • His birthday falls on a sunday next year, right?
  • The bus arrives at 5pm tomorrow.
  • The bar opens at 6pm tonight.
  • Her test is at 8am next monday.

Present Progressive -"Present Continuous"

Für bereits ausgemachte Ereignisse und Abmachungen in der Zukunft wird das Present Progressive genutzt. Mindestens eine betroffene Person ist bereits in Kenntnis gesetzt, dass das Ereignis stattfindet.

  • She is getting married next year.
  • We are meeting up with some friends when we get to London.
  • I'm spending Christmas with my parents.

5. For oder Since?

Übersetzt heißen ‘for’ und ‘since’ beide “seit”. Wann genau benutzt man was?

For – Zeitraum

Mein Bruder ist seit zwei Jahren Lehrer:

  • My brother has been a teacher for 2 years.

Mein Bruder spielt seit vier Stunden Tennis (Er spielt schon vier Stunden lang):

  • My brother has been playing tennis for 4 hours.

Since – Zeitpunkt

Mein Bruder ist Lehrer seit 2007:

  • My brother has been a teacher since 2007.

Mein Bruder spielt Tennis seit 4 Uhr:

  • My brother has been playing tennis since 4 o'clock.

Schlagwörter:
For: for a long time, for six days, for a couple of minutes, for a few hours
Since: since 2007, since Monday, since 2 o’clock, since he left, since they met, since we started studying

6. Much oder Many?

Benutze much bei unzählbaren Substantiven:

  • How much food is in the fridge?
  • How much money do you have in your pocket?

Benutze many bei zählbaren Substantiven:

  • How many friends are invited to the party?
  • How many books did you read last year?

7. Some oder Any?

Wann benutzt man ‚any‘ oder ‚some‘?

Some wird in positiven Sätzen, Bitten und Fragen (Achtung Ausnahmen!) verwendet:

  • Would you like some wine?
  • Could you give me some money?
  • I bought some food for you.

Any wird in negativen Sätzen oder Verneinungen verwendet:

  • I don’t want to go anywhere else.
  • I didn’t buy anything.
  • Is there any fruit left?

! In Verbindung mit never, without und hardly wird any auch in positive Sätzen verwendet !

  • My mum is always preparing dinner without any help

‘Someone’ beschreibt Personen, die wir nicht kennen oder viele Personen

  • I want to go out with someone

‘Somebody‘ beschreibt eine Person, die man kennt oder es sich um einen kleinen Kreis handelt

  • I want to kiss somebody from work

8. If und nicht When

Es gibt drei Formen von Konditionalsätzen (if-clauses):

1. In der ersten Form der if-clauses handelt es sich um Bedingungen, deren Eintreten wahrscheinlich ist.

  • If you buy me cheese, I will give you money.
  • Will you marry me if I buy you flowers?
  • If I pass the test, I will celebrate.
  • My mum will bake my birthday cake, if my boyfriend can’t make it.

Der Satz besteht aus zwei Bausteinen:

If + Simple Present, Will-future + Infinitiv

2. In der zweiten Form der if-clauses handelt es sich um Bedingungen, deren Eintreten unwahrscheinlich ist.

  • If I passed the test, I would celebrate.
  • If I knew the answer, I would write them down.
  • I would travel around the world, if I had money.
  • What would you do if you had more time?

Der Satz besteht aus zwei Bausteinen:

If + Simple Past, would + Infinitiv (Conditional 1)

3. In der dritten Form von Konditionalsätzen geht es um die Bedingungen, deren Eintreten unmöglich ist. In diesem Fall liegen die Bedingungen in der Vergangenheit und sind unveränderbar. Man könnte sie auch „Mecker-Sätze“ nennen: „Hätte ich damals doch den Job in New York angenommen, dann wäre ich heute berühmt.“

  • If I had practiced more, I would have passed the test.
  • We would have travelled the world if we had saved more money.
  • What would have happened if you had more money in the past?

Auch hier besteht der Satz aus zwei Bausteinen:

If + Past Perfect, would have + 3. Verbform/-ed (Conditional 2)

Zusammenfassung:
Form 1: Simple Present - Will future
Form 2: Simple past - Conditional 1 (would + infinitive)
Form 3: Past perfect - Conditional 2 (would + have + 3. Verbform)

9. Gerundium

Bei einem Gerundium handelt es sich um ein Verb, welches substantiviert – also zu einem Nomen- wird. Das erreicht man im englischen, indem man ein –ing an das Verb hängt.

  • Dancing on the table is fun.
  • He loves playing soccer.
  • Smoking is not allowed.

Schlagwörter: to like, to love, to enjoy, to dislike, to hate, can´t stand, to complain about, to talk about, to think of...

! Achtung: Außnahmen beim Bilden der –ing (progressive-) Form !

10. Who, Which, Whose

Wann verwendet man welches Relatativpronomen?

Who wird immer im Zusammenhang mit Personen verwendet:

  • The women who stole my phone was wearing a yellow shirt.

Which verwendet man immer im Zusammenhang mit Tieren oder Dingen:

  • The dog which ran away last week was found.

Whose stellt den Zusammenhang von einer Person und einer Sache her

  • The women whose dog ran away was very sad.